Besuchermonitoring: Wie können Einzelhändler mobile Daten intelligent nutzen?

In Zeiten eines immer schnelleren Wandels des Kundenverhaltens wird die Analyse des Besucherverhaltens im Einzelhandel immer wichtiger. Viele erfolgreiche Einzelhändler nutzen bereits Daten zum Besuchermonitoring. Doch was genau verbirgt sich dahinter und warum sind diese Informationen so wertvoll für den Einzelhandel? Wir erklären es Ihnen.

Was sind Besuchermonitoring-Daten?

Besuchermonitoring-Daten geben Aufschluss über das Profil und das Verhalten von Kunden, die einen bestimmten Ort oder ein bestimmtes Geschäft besuchen. Diese Daten stammen aus den Standortabfragen von mobilen Anwendungen wie Smartphone-Apps. Dank K.I. werden Millionen von Messpunkten aus Dutzenden von Apps in benutzerfreundliche Daten umgewandelt, die Einzelhändler nutzen können, um die Performances ihrer Filialen besser zu verstehen und weiter zu optimieren.


Ist die Besucherüberwachung DSGVO-konform?

Ja, auf jeden Fall. Smartphone-Apps sammeln Standortdaten von ihren Nutzern. Aber nur dann, wenn die Nutzer zuvor zustimmen, dass sie diese Informationen weitergeben wollen. Die Daten werden dann aggregiert und vollständig anonymisiert. So, wie es die DSGVO-Gesetzgebung vorschreibt.


Was ist der Unterschied zwischen Passanten- bzw. Mobilitätsdaten und Daten zum Besuchermonitoring?

Klassische Passanten- und Verkehrsdaten - auch Mobilitätsdaten genannt - werden über ein installiertes Zählsystem oder Messschleifen im Boden aufgenommen. Mit diesen Daten wissen Sie, wie viele Fußgänger, Radfahrer oder Autos an einem bestimmten Ort vorbeikommen.

Mobilitätsdaten sind Momentaufnahmen. Besuchermonitoring-Daten werden dagegen kontinuierlich erfasst. Daher bieten diese mobilen Daten noch mehr Einblicke:

  • Über das Motiv jedes Ladenbesuches (Wohnen, Arbeit, Freizeit)
  • Welche anderen Orte ebenfalls besucht werden (Cross Visits)
  • Mit welchem Verkehrsmittel die Kunden kommen
  • Wie lange sich die Kunden im Geschäft aufhalten
  • Wie oft die Kunden das Geschäft besuchen

Die Daten zum Besuchermonitoring sind auch landesweit verfügbar, während sich die Daten zur Passantenfrequenz und zum Verkehrsaufkommen eher auf eine einzelne Straße oder einen Filialstandort konzentrieren.

Wo kommen Besuchermonitoring-Daten vor allem zum Einsatz?

Besuchermonitoring ist unverzichtbar für Einzelhändler, die ihr Filialnetz in Zeiten des sich stetig ändernden Konsumverhaltens im Griff behalten möchten.
Wissen Sie genau, wer Ihre Kunden sind. Erstmals erhalten Sie auch ohne CRM-System Einblick in das Profil Ihrer Zielgruppe. Unverzichtbar für Händler, die keine oder nur unvollständige Kundeninformationen haben.
Kennen Sie das echte Einzugsgebiet Ihres Geschäfts. Es ist wichtig zu wissen, wer die eigene Zielgruppe ist. Noch wichtiger ist es aber, auch zu wissen, wo diese Zielgruppe wohnt. Schließlich ist das einer der wichtigsten Bausteine für eine genaue Vorhersage der Storeperformance.

Benchmarking der Leistung Ihrer Filialen. Dank der Daten zur Besucheranalyse können Sie sofort die Frequenz, aufgeteilt in Bestands- und Neukunden, eines jeden einzelnen Geschäftes erkennen. Vergleichen Sie die Leistung von Standorten mit ähnlichen Umgebungsfaktoren. Bestimmen Sie die richtigen Maßnahmen für jeden Store.
Sehen Sie, wie Ihre Konkurrenz abschneidet. Welcher Mitbewerber zieht mehr Besucher an? Bei wem zeichnet sich eine negative Entwicklung ab? Und wie performt Ihr Shop im Vergleich zum Branchendurchschnitt?
Erfahren Sie, wer Ihre perfekten Nachbarn sind. Anhand der mobilen Daten können Sie feststellen, wie viel Aktivität es in der lokalen Umgebung Ihrer Filialen gibt. Welche anderen Stores oder Orte ziehen viele Besucher an? Wie lange bleiben sie? Und welche anderen Geschäfte werden ebenfalls von Ihren Kunden nach oder vor Ihrem Store besucht?
Untermauern Sie Ihre Mietverhandlungen. Ist die Miete, die Sie zahlen noch angemessen? Nutzen Sie die aktuellen und genauesten Besucher- und Frequenzzahlen als Grundlage für Ihre Verhandlungsstrategie.
Optimieren Sie Ihre lokalen Marketingkampagnen. Investieren Sie nur in relevante Werbeträger, an denen Ihre Kunden tatsächlich vorbeikommen. Nutzen Sie die Besucherdaten, um jedem Kunden die richtige Botschaft am richtigen Ort zu präsentieren. Überwachen Sie die Auswirkungen neuer Marketingstrategien auf die Leistung Ihres Geschäfts.
Und vieles mehr.



Dank der Plattform von RetailSonar wissen Sie genau, wie viel Umsatz Ihnen jeder Standort bringt und bringen könnte. Dank intelligenter K.I.-Algorithmen und der qualitativ hochwertigsten Einzelhandelsdatenbank sind wir zum europäischen Marktführer geworden. 

Möchten Sie sich 200 anderen Einzelhändlern anschließen und Ihre Standortstrategie optimieren? Unsere Experten erzählen Ihnen gerne mehr über die Möglichkeiten.


Bleiben Sie informiert! Abonnieren Sie unseren monatlichen Newsletter.

mehr Blogs lesen

Weiterlesen

Kunden geben RetailSonar einen Net-Promoter-Score von 9,2

Seit 2019 fragen wir von RetailSonar jedes Jahr, wie zufrieden unsere Kunden sind. Hierzu nutzen wir den NPS-Score bzw. Net Promoter Score: ein renommiertes Tool, das ein klares Bild über das allgemeine Kundenerlebnis und die Kundenloyalität liefert. Die neuesten Umfragen im Jahr 2023 zeigen, dass der NPS-Score von RetailSonar jedes Jahr weiter steigt.

Frisches Blut! Lerne Eya, Sam, Antony, Tibo und Rick kennen

Ein starkes europäisches Scale-up wie RetailSonar kann nicht so schnell wachsen, ohne regelmäßigen Zulauf von glänzenden neuen Talenten! Unsere Kollegen haben einige Gemeinsamkeiten. Vor allem haben sie eine Vorliebe für Daten. Und wenn es darum geht, komplexe Herausforderungen anzugehen, steigen sie nicht nur mit den Zehen ins Wasser, sondern springen kopfüber hinein! Ganz zu schweigen von ihren eigenartigen Hobbys... Lernen wir Sam, Antony, Eya, Tibo und Rick näher kennen und entdecke es selbst.

Warum eröffnen immer mehr erfolgreiche Einzelhändler kleinere Stores?

Immer mehr große Einzelhändler sowie reine Online-Einzelhändler eröffnen kleine Einzelhandelsformate in hochfrequenten Lagen. Was steckt hinter dieser Strategie und was können Sie in Bezug auf Effizienz, Nähe und Auswirkungen auf den Online-Verkauf daraus lernen?

Über RetailSonar